Rechtsanwältin
Anja Pamela Varduhn
Uhlandstraße 167
10719 Berlin

Tel.: 030 / 290 338 07
Fax: 030 / 290 338 08

Zwangsverwaltung und Zwangsversteigerung
    Warenkorb    Seite versenden   Drucken

Zwangsverwaltung und Zwangsversteigerung sind Maßnahmen der Zwangsvollstreckung.

Durch Beantragung eines Zwangsverwaltungsverfahrens wird dem Eigentümer die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis über sein Grundstück entzogen. Der Zwangsverwalter ist nun ausschließlich befugt, die Mieten zu vereinnahmen, wovon er wiederum die Ausgaben für das Objekt trägt. Die Schuldenlast des Eigentümers wird durch die verbleibenden Gelder abgetragen, durch Zahlung sog. Ausschüttungen.

Der Antrag auf Zwangsverwaltung ist an formelle Voraussetzungen geknüpft. Dem Eigentümer stehen aber auch Rechtsmittel zur Verfügung.

Im Falle eines Versteigerungsverfahrens erfolgt die Verwertung des Objekts.

Zwangsversteigerungen sind auch im Rahmen von Erbauseinandersetzungen oder Scheidungsverfahren möglich, sog. Teilungsversteigerung. Ursache ist hier meist Untätigkeit oder Uneinigkeit zwischen den Beteiligten.


©2009 Kanzlei Varduhn | Realisation: webaxo